SiGeKo - Sicherheits- und Gesundheitskoordinator

Hintergrund

Unsere Leistungen

Bereits die Bibel nimmt den Bauherrn in die Verantwortung: „Wenn du ein neues Haus baust, sollst du um die Dachterrasse eine Brüstung ziehen. Du sollst nicht dadurch, dass jemand herunterfällt, Blutschuld auf dein Haus legen.“ (5. Buch Moses, 22.8)

Heute verpflichtet die Baustellenverordnung den Bauherrn bei Planung und Ausführung seines Vorhabens Arbeitssicherheitsgrundsätze zu berücksichtigen. Er hat als „Verursacher“ - neben den ausführenden Unternehmen - für den Arbeits- und Gesundheitsschutz auf der Baustelle zu sorgen. Der Bauherr koordiniert die Maßnahmen und erstellt einen „Sicherheits- und Gesundheits- schutzplan" sowie die „Unterlage” (Sicherheits- aspekte bei möglichen späteren Arbeiten).

Ist der Bauherr selbst hierzu nicht in der  Lage, müssen Fachleute die Aufgaben eines sogenannten „Sicherheits- und Gesundheits- schutz-Koordinators” (SiGeKo) übernehmen. Darin kennen wir uns aus und verstehen uns als Ihr Partner.

  • Funktion des SiGeKo
  • Erstellung des Sicherheits- und Gesundheitsschutz-
    (SiGe-)plans
  • Erstellung der Unterlage
  • Schaffen der Voraus- setzungen für die kosten- günstige und termingerechte Ausführung Ihres Bauvorhabens

Rechtsbezug

  • Arbeitsschutzgesetz § 4
  • Baustellenverordnung
  • RAB 30